Förderpreis 2021

Beate Prünte mit der Urkunde

Beate Prünte leitet schon seit Jahren den Elternarbeitskreis Teilleistungsschwäche und ist nebenbei verlässliches Mitglied der Schulpflegschaft.

Die offene Gruppe engagierter Eltern des Arbeitskreises setzt sich für die Belange von Schülern und Schülerinnen mit einer Rechenschwäche (Dyskalkulie), Rechtschreibschwäche (RS) und/oder Leseschwäche (Legasthenie) ein. Der Arbeitskreis ist wichtig als Ansprechpartner für oft verunsicherte Eltern betroffener Kinder, die entweder schon die ESG besuche oder sich für unsere Schule interessieren. Im Einzelnen wird geleistet

  • Vertrauensvoller Ansprechpartner für Eltern sein, deren Kind betroffen ist
  • Informations- und Erfahrungsaustausch
  • Transparenz und Aufklärung
  • Zusammenarbeit mit der Schule
  • Ein wachsames Auge auf die Umsetzung des LRS-Erlasses NRW
  • Weiterentwicklung eines Dyskalkulie Konzeptes
  • Kontakt zu anderen Elternarbeitskreisen und zu Verbänden

Das beherzte Engagement von Frau Prünte ist dabei sehr ermutigend. Gleichzeitig motiviert sie auch andere dazu, sich einzubringen und ist kompetent und beharrlich auch in der Zusammenarbeit mit der Schule. Dadurch, dass sie den Arbeitskreis am Leben erhält leistet sie einen wichtigen Beitrag zur  Schulgemeinschaft. Sie trägt aber auch zur Außenwirkung der Schule bei, denn das Engagement und die Kompetenz im Bereich LRS ist ein wichtiges Aushängeschild der ESG, das von dem Elternkreis hervorragend komplementiert wird.

Der Förderverein der ESG bedankt sich bei Beate Prünte für dieses Engagement, wünscht dabei weiterhin viel Erfolg und dass es nicht an weiteren Mitstreiter*innen fehlen mag

Unterstützen Sie ihr Kind !
Sie möchten spenden ?

IBAN: DE11 3816 0220 4403 9950 16
BIC: GENODED1HBO

Menü