Bericht des Fördervereins für das Jahr 2010/2011

Zuschüsse zu Klassenfahrten

Besonders die Klassenfahrten belasten insbesondere sozial schwächere Familien sehr stark, so dass eine Mitfahrt dieser Schüler/innen ohne die Zuschüsse des Vereins vielfach nicht gewährleistet wäre. Es ist ein schönes Zeichen der Solidarität aller Vereinsmitglieder, diese Fahrten dennoch realisieren zu können.

Im letzten Kalenderjahr wurden insgesamt Zuschüsse für 21 Schülerinnen und Schüler plus einiger Begleitpersonen für Klassenfahrten gewährt.

Zuschüsse für Projekte

In verschiedenen Klassenstufen wurden Geldmittel für Projektarbeiten bewilligt.

  • Projekt „Starke Eltern“ Anschubfinanzierung
  • Schulleiteretat
  • Trikots Rugby-Team
  • T-Shirts Brassrock
  • T-Shirts Streitschlichter
  • T-Shirts Marathon-AG
  • Gedenkkonzert “Lieder und Texte gegen das Vergessen“
  • Unterrichtsreihe Gesellschaftstänze
  • Tanzprojekte ‚Denk ich an Deutschland’
  • Honorare für Leiter der Nachmittags-AGs
  • Honorare für Tanz- und Gitarren-AGs
  • Förderkurs Musikalische Grundbildung
  • Projektwoche 6.Jhg. „Liebe, Freundschaft, Sexualität“
  • Mittelabfluss „Zukunft fördern“
  • Projekt Gewaltprävention 7.Jhg.
  • Fach Technik: Technik-Baukästen und Digitalkameras
  • Leseheftchen 5.Jhg.
  • Buchpreise
  • Berlinfahrt SV

Investitionsprojekte

  • Kletterlandschaft
  • Sitzgruppen im Außenbereich
  • Inspektion Mountainbikes
  • Regale Orchesterraum
  • Live-Keyboard
  • Ausstattung Büro Streitschlichter
  • Ausstattung Büro Schülerfirma
  • Ausstattung Trainingsraum „Eigenverantwortliches Denken“
  • Laptop Naturwissenschaften
  • Mathekoffer Förderunterricht
  • Photovoltaikerweiterung

Integrierte Gesamtschule – Zivildiensstelle

Die Integrationskinder haben je nach Behinderungsart und -grad einen Anspruch auf Begleitung durch einen Zivildienstleistenden, der den Schulbesuch in einer Regelschule ermöglichen soll. In diesem Schuljahr haben 4 Zivildienstleistende Integrationskinder betreut. Die Finanzierung erfolgt über verschiedene Stellen, die finanzielle Abwicklung leistet der Förderverein (Zivildienststelle), die Auswahl und Betreuung der Zivis und Praktikanten macht seit 3 Jahren Frau Bading-Weiss.  Wie durch die Umstrukturierung des Freiwilligen Dienstes die Betreuung der Integrationsschüler gewährleistet werden kann, ist gegenwärtig leider offen.

Aktivitäten

Es fand 2010 gemäß Satzung eine Mitgliederversammlung vor den Osterferien statt und der neu gewählte Vorstand tagte insgesamt sechsmal.

Der Verein versuchte auf allen Schulveranstaltungen präsent zu sein. Im vergangenen Jahr konnten 135 neue Mitglieder geworben werden, die Mitgliederzahl lag am 31.12.2010 bei 873.

Die Kosten und Erträge der beiden Photovoltaik-Anlagen werden über den Förderverein abgewickelt, es konnten erneut Überschüsse im Jahr 2010 erzielt werden.

Die Einnahmen und Ausgaben des Schulorchesters werden kostendeckend durch den Förderverein verwaltet. Das Weihnachtskonzert am 17.12.2010 präsentierte die erfolgreiche Arbeit. Es wurde wieder eine  Stelle ‚Freiwilliges Soziales Jahr Kultur’ zu großen Teilen vom VFF finanziert und für das Schuljahr 2011/2012 erneut bewilligt.

Der Förderpreis 2009, der engagierte Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern auszeichnet, wurde im Rahmen der Schulleiterverabschiedung im Juli 2010 vergeben.

Für das Schülercafe finanzierte der VFF im Jahr 2010 eine 400€-Stelle.

Dieser Beitrag wurde unter Jahresberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.