Bericht des Fördervereins für das Jahr 2006/2007

Zuschüsse zu Klassenfahrten

Besonders die Klassenfahrten belasten sozial schwächere Familien häufig stark, so dass eine Mitfahrt dieser Schüler ohne die Zuschüsse des Vereins vielfach nicht gewährleistet wäre. Es ist ein schönes Zeichen der Solidarität aller Vereinsmitglieder, diese Fahrten dennoch realisieren zu können.
Im letzten Kalenderjahr wurden für 40 Schülerinnen und Schüler Zuschüsse für Klassenfahrten gewährt.

Zuschüsse für Projekte

In verschiedenen Klassenstufen wurden Geldmittel für Projektarbeiten zur Verfügung gestellt:
• Honorare für Leiter der Freizeit-AGs
• Reparatur Mountainbikes
• Kanuprojekt ‚Wir sitzen alle in einem Boot‘
• Informationsfahrt der Schülervertretung nach Berlin
• Sexualkundewoche/Selbstbehauptungskurs für Jahrgangsstufe 6
• Projekt Gewaltprävention für Jahrgangsstufe 7
• Projekt Erinnern für die Zukunft
• Theaterprojekt im Rahmen der Englandfahrt Jahrgangsstufe 8
• Schüleraustausch Frankreich
• Schülerzeitung

Anschaffungen

Diverse Anschaffungen konnten vom Förderverein übernommen werden:
• Unterrichtsmaterialien für Fachkonferenz Religion
• Toilettenrenovierung durch engagierte Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b
Dieses Jahr steht mit finanzieller Unterstützung aus Erlösen der Projektwoche und des Schülercafes die Restaurierung des Bühnenbodens der Aula an, ebenso ist die Überholung der Vorhänge geplant.
Der spezielle Förderbedarf für des sich vergrößernden Schulorchesters wird auch zukünftig jeweils neu festgestellt werden müssen. Die Weichenstellungen für die Entwicklung dieses Schulzweiges wird in anderen Gremien beschlossen, der Förderverein wird sich aber weiterhin ideell und finanziell an diesem Projekt beteiligen. Die Beteiligung von ‘Brassrock‘ und einiger Schulklassen an Karnevalsumzügen in Beuel und Kessenich wurde mit einem Kamellezuschuss unterstützt.
Geplante Zuschüsse für den Ausbau des Bandkellers mussten aus bautechnischen Gründen weiterhin zurückgestellt werden.

Integrierte Gesamtschule

Die Integrationskinder haben je nach Behinderungsart und -grad einen Anspruch auf Begleitung durch einen Zivildienstleistenden, der den Schulbesuch in einer Regelschule ermöglichen soll. Die Finanzierung erfolgt über verschiedene Stellen, die finanzielle Abwicklung und Administration erfolgt über den Förderverein.

Aktivitäten

Es fand 2006 eine Mitgliederversammlung statt und der neu gewählte Vorstand tagte insgesamt dreimal.
Der Verein versuchte auf allen Schulveranstaltungen präsent zu sein, besonders bei den
Einführungsveranstaltungen der Jahrgangsstufe 5 wurden durch gezielte Werbung 128 neue Mitglieder geworben. Die Mitgliederzahl stieg im Jahr 2006 auf insgesamt 621.
Die Kosten und Erträge der Photovoltaik-Anlage werden über den Förderverein abgewickelt, es konnten erneut Überschüsse im Jahr 2006 erzielt werden. Die Einnahmen und Ausgaben der Schulensembles des Blasorchesters werden ebenfalls durch den Förderverein verwaltet.
Ein eigener Internetauftritt des Fördervereins konnte dank tatkräftiger Unterstützung eines Vaters realisiert werden. Der Vorstand schlägt vor, ab 2007 einen Förderpreis für besonders anerkennenswerte Leistungen zu vergeben.

Dieser Beitrag wurde unter Jahresberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.